Teelichthalter verschönern

Wenn die Abende länger werden, dann dünkt es uns nach Gemütlichkeit.
Gerne verschönern wir uns die Abende mit Kerzenschein – und klar haben wir dafür auch gerne eine schicke Kerze…

…und wer von uns kennt das nicht, dass die vielen Teelichtgläser – die sich so im Laufe der Zeit ansammeln – ein wenig „nackt“ aussehen, wenn man sie nur einfach auf den Tisch stellt.
Dem lässt sich ganz schnell abhelfen, indem wir ein paar einfache Materialien zusammentragen und uns ein kleines Gesteck selber machen, welches unser Teelicht richtig strahlen lässt…
Ob getrocknete Obstscheiben (nein, dazu müssen wir kein frisches Obst kaufen… wie oft fällt in unserer Küche mal ein älters Obst an, was wir nicht mehr essen mögen… aber auch ein schrumpeliger Apfel lässt sich noch prima weiterverwenden, wenn man ihn in dünne Scheiben schneidet und trocknen lässt…) Gewürze in ganzer Form (Zimtstangen, Anissterne etc.) kleine Äste, getrocknete Blätter – oder auch Stoffreste, Bänder, Schmuckkordeln und vieles mehr.
Es ist auch egal, ob man einen Teelichtschmuck bastelt, der direkt auf den Tisch gestellt wird – oder ob man die „Zutaten“ auf einem (ausrangierten) Teller drapiert – wichtig ist einfach, dass es einem gefällt – denn das tut unserer Seele gut!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.