ich freu‘ mich, dass Du hier bist…

und will Dir gerne ein wenig davon erzählen, was mich bewegt und warum es diese Seiten gibt…

Beate Demhold

Der Kopf hinter der Elfenidee bin ich, Beate

seit Jahr und Tag schon eine Bastlerin und handarbeitsbegeistert – egal mit welchen Materialien. Lange Zeit habe ich gemalt und zuletzt Karikaturen gezeichnet und bin dadurch darauf gekommen, Stickereidesign zu lernen. Hierbei finde ich es sehr spannend, meinen gelernten, technischen Beruf mit der künstlerischen Ader vereinen zu können.

Die Webseite wird von mir gestaltet, betreut und „bestückt“ – und wenn ich hier an meine Grenzen stoße, dann steht mir mein Partner hilfreich zur Seite…

Lasst uns die Welt ein bisschen verändern

mit kleinen – ja, manchmal winzig erscheinenden Aktionen – die aber durchaus großes bewirken können.
Es wird so viel geredet über Nachhaltigkeit, über faire Produktion und Arbeitsbedingungen, über unser Konsumverhalten und Müllvermeidung, dass uns davon manchmal schon schwindlig wird und wir gar nicht wissen, wo wir beginnen sollen…
Dabei lässt sich mit Kleinigkeiten bereits so viel verändern.
Aus diesem Grund findet ihr hier, besonders im Blog, viele unterschiedliche Kategorien…da all die Kleinigkeiten in so vielen Bereichen stattfinden können, dass sicher jeder etwas findet, was ihn anspricht oder inspiriert.

Es sind die kleinen Dinge, die es tun…

so hat es sich mir geradezu aufgedrängt, das Hobby der Näherei neu zu überdenken…
Brauche ich wirklich für alles, was ich nähen möchte, immer wieder neue Stoffe? Die Antwort war NEIN – denn wir leben in so einer Fülle und werfen oft Textilien fort, die sich toll noch weiterverwenden lassen.
Ich habe beschlossen, keine Stoffe mehr zu kaufen – es sei denn, für bestimmte Objekte vielleicht mal bei Second-Hand Ware nachzuschauen. Das Ergebnis war richtig überwältigend…was man mit abgelegten Textilien noch so alles anstellen kann.
Dann kam die Stickerei dazu und ich finde es schlichtweg einfach nur passend, die gebrauchten Textilien mit neuen Stickereien zu vereinen.
Ob ich nun Lieblingsteile verziere – oder Sachen zerschneide und neues entstehen lasse, es macht riesigen Spaß – und ist nachhaltiger als dieses dauernde neu kaufen… und ich steige mit meinen Ideen, so gut es geht, aus dem Kreislauf aus, dass für die Herstellung meiner Textilien Mitmenschen erbarmungslos ausgebeutet werden.
Es wäre mir eine große Freude, wenn ich mit der Elfenidee vielleicht dazu verleiten kann, die eigene Kreativität zu entdecken – oder auch dazu ein liebevoll hergestelltes Kleinod abseits der großen Industrie, bei einem „Selbermacher“ zu kaufen!
Wenn Du weitere Ideen oder Anregungen hast, dann lass‘ es mich gerne wissen. Ich freue mich sehr, wenn die Gemeinschaft des „etwas anderen Konsumverhaltens“ wächst!

viel Spaß beim Stöbern durch die Seiten,

Deine Beate