Frühlingskissen

Frühling – auch bekannt als „die Zeit der Erneuerung“… und wem geht es nicht so – nach dem Winter, den langen dunklen Tagen, dass das Herz sich nach frischen Farben sehnt? Da kommen hübsche Frühlingskissen genau richtig… Plötzlich steigt das Verlangen nach Frühjahrsputz und Neugestaltung unserer Wohnraum-Deko. Das Grau des Winters darf nun gerne weichen und frühlingszarten Farben und der Sonne Platz machen.

Da ich ja eine passionierte „Stoffe-Sammlerin“ bin – und mich manchmal nur schwer von Stoffresten, die bei der Verarbeitung anderer Näh-Projekte übrig geblieben sind, trennen kann, sind solche Gefühle des „Erneuern-Wollens“ goldrichtig…denn jetzt ist mal wieder der Zeitpunkt gekommen, die Reste durchzustöbern. Es ist immer wieder erstaunlich, was sich da alles findet, welche Stoffreste toll zueinander passen…und das alles, ohne auch nur einen Zentimeter Stoff neu kaufen zu müssen!

Für die erste Veränderung eignen sich die gemütlichen Sofakissen einfach hervorragend. Immer wieder kann ich neue Hüllen für sie nähen und meiner gemütlichen Wohlfühl-Oase ein neues Gesicht geben.

Wie du bereits in anderen Posts hier im Blog lesen kannst, stehe ich total auf Leinenstoffe und habe mir alte Leinen-Wäsche ziemlich bunt eingefärbt . Beim Verarbeiten dieses Leinens bleiben immer wieder Stoffstückchen übrig, die zum Wegschmeissen einfach zu schade sind. Also ein wenig „Brainstorming“ gemacht und aufgezeichnet, wie diese Reste noch hübsch verarbeitet werden können und ans Werk gemacht.

Besonders apart finde ich die Kombination von bestickten, uni-farbenen und bunten Stoffteilen – da lacht mein Selbermacher-Herz, weil ich mich so richtig austoben kann.

Ich arbeite oft ohne Schnittmuster, bzw. erstelle mir diese selber. Das hört sich schwerer an, als es ist. Wichtig ist die Idee – diese muss da sein… dann zeichne ich mir in einer Skizze auf, wie ich mir das Nähobjekt vorstelle, nehme Maß und beginne mit der Umsetzung… Wie du sehen kannst, sind die Ergebnisse durchaus tageslichtauglich – und ich bin überzeugt davon, dass auch du so nette, einfache Dinge zaubern kannst. Oft fehlt es nur am Mut, einfach loszulegen und zu machen. Alleine dafür lohnt es sich schon, ein paar alte Klamotten zu zerschneiden – denn die Hemmschwelle, ein Projekt ohne Schnittmuster umzusetzen, ist bedeutend niedriger, als bei einem neuen (und vielleicht sogar recht teuren) Stoff… Probiere es mal aus – und berichte gerne in den Kommentaren von deinen Erfahrungen. ☺

2 Idee über “Frühlingskissen

  1. Avatar
    Johanna sagt:

    Hast du gut gemacht finde es auch immer wieder schön Reste zu verwerten auch dn ganzen Newsletter’ist sehr gut gelungen

    • Beate Demhold
      Beate Demhold sagt:

      Dankeschön – das freut mich sehr… dass die vorgestellten Ideen und der ganze Newsletter gefallen… GLG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.